Meteorologisches Observatorium Lindenberg 
 
   Ein Bericht von dem Besuch des  
Meteorologisches Observatorium Lindenberg  
im Mai 1998  
 


    
In den Räumen des Wetterdienstes hängt dieses schöne Bild (ca. 2 Meter lang).
Es zeigt das Observatorium aus Richtung Osten.
Es ist leider in keinem guten Zustand und bedarf einer schnellen Restaurierung.

     
Diese Vergrößerung zeigt das Windenhaus mit den aufsteigenden Drachen.  


In der Garage entdeckten wir diese alten Aufnahmen.  
  
Ein Opel mit Drachenwinde und Azumitrolle. 

  
Drachenaufstieg am Windenhaus.  

  
Die Ballonhalle.  

  
Drachentafel auf der die entsprechenden Einträge vorgenommen wurden. 
 

 
Drachenpioniere
Obere Reihe von links nach rechts:
Herr Engelhard (Mechaniker), Wilhelm Groch (Funker), Paul Bronin (Funker),
Ernst Klose (Mechaniker),Wilhelm Braklov (Kutscher),
Karl Görsdorf (Materialverwalter), Georg Götze (Bote)
Mittlere Reihe von links nach rechts:
Karl Lehmann (Drachentischler), Hermann Schreck (Drachentischler),
Ernst Kluge (Sekretär), Richard Assmann,Otto Köppen (Sekretär),
Otto Hartmann (Ballongehilfe), Paul Knosporick (Ballongehilfe)
Untere Reihe von links nach rechts:
Herr Görsdorf (Arbeiter), Georg Lentz (Maschinist), Renatus Schmidt (Maschinenmeister),
Paul Schmidt (Ballonmeister), Rudolf Grund, Fritz Fischer (Ballongehilfe),
Paul Braklov (Ballongehilfe)
Das Foto wurde aufgenommen etwa 1909.