S.A.Uljanin

 
 
 
 
Der Neffe von S.A.Uljanin ( er ist aber mehr als 70 Jahre alt ),
Jurij Alexeewitsch Uljanin - sammelte die hier aufgeführten Materialen vom Uljanin - Drachen.
Er lebt heute in Moskau und stellte mir die folgenden Unterlagen zur Verfügung.
 
   1.  
Die Autobiographie von Jurij Alexeewitsch Uljanin ("Am Rand des XXI Jahrhunderts". 
Das Russische Autobiographische Jahrbuch. Bd. II. Moskau. 1998.) (Ins. Russ.) 
Ju.A.Uljanin wurde am 27.05.1926 im Moskau geboren. 
Im Jahre 1947 hat die Artilleristischen Schule absolviert(spaeter auch Plytechnische Institute in Leningrad (1966)). Er ist Ingeniuer - Elektriker von Beruf . 
Er hat viele Artikeln von russischen Flieger (S.A.Uljanin, P.N.Nesterow, E.N.Kruten, A.A.Kasakow, M.S.Smol'njanin G.E. Suk und Ju. W. Gil'scher (der erste Flieger., der ohne Bein geflogen hatte) veröffentlicht. 
Er stammt aus einer alten russischen Adligerfamilie und sammelt Materialen von diese.
 
   2.  
Ju.Uljanin. Sergej Uljanin - der Erfinder der Fernsteuerung // 
Die Moskauer Zeitschrift. 1994. Nr. 12. S. 15 - 20. (Ins Russ.)S.A.Uljanin wurde am 13.09.1871. (O.S.) in Moskau geboren. 1892 hat er die 3 -(Alexandrische ) Heersschule  absolviert. Bald hat er sein Leben mit Artillerie verbunden. 
Seit 1894 diente er in Warschauer Festungsartillerie. Hier begann er sich für Drachen interessieren.Seit 1895 experimentierte er zuerst mit Hargrave - Drachen und später (vielleicht nach 1905) hat er auch sein eigenes Drachensystem entwickelt.1896 hat er selbständig Drachengespann aus 6 - 14 Drachen entwickelt.Die Drachen wurden für Aufstiege von 1 bis 3 Beobachter angewandt.1896 hat er auch Luftschiffer Lehrpark in S.-Petersburg absolviert.Seit dieser Zeit wurde er der Kommandant der Warschauer Festungsluftschiffersabteilung  geworden. 1899 hat er Miniatuerschiessfeld für Ausbildungszwecke entwickelt. Er setzte seine Arbeiten mit den Drachen  fort. 
1905 sollte er mit seinen Drachen nach  Kriegsschauplatz in der Mandschurei gehen, aber der Krieg wurde bald beendet. 
1908 hat er Endtyp seines Drachens entwickelt und es mit einer klappbaren Segelkarre für Photoapparat versehen.1909 hat er einen zweimotorigen  Flugzeug enrwickelt und versuchte ihn zu bauen. Aber wegen der verschiedenen Umstaende wurde dieser nicht gebaut. 
1910 hat er auch den zerlegbaren Flugzeug (PTA -1) (Farman-ähnliche Konstruktion ) entwickelt. 
09.08.1910 hat er auch die Fliegerschule von Farman absolviert. 
Er hat auch an Fliegerkongressen in Moskau und S.-Petersburg teilgenommen. 
Seit 1907 interessierte er sich auch für Fernsteuerungen. 
1911 hat er die Patentschrift für Radiofernsteuerunggerät für Fluegzeug bekommen.1914 wurde das arbeitsfähige Modelle der Fernsteuerung gebaut. Sie wurde aber nicht für Flugzeuge, sondern für Motorboote entwickelt.Seit 1910 war er auch Kommandant der Offizierfliegerschule in Gatschina gewesen. Nach er Oktoberrevolution wurde er mit dem Auftrag der Sowjetregierung ins Ausland gesandt, ist aber nicht zurückgekehrt. 
13.10.1921 (N.S.) wurde er in London gestorben.
 
   3.  
Ju.Uljanin. Der Militärische Erfinder // Die Militärischen Kentnisse. 
1997. Dezember. S. 16 - 17. (Ins Russ.)
 
   4.  
Geschichte der Luftschiffahrt und Aviation in Russland. M.: 1944. (Ins Russ.) Die Kapiteln:  "Die Fragen der Luftschiffahrt auf dem X Naturforscher-Kongress" 
(S. 104 - 106) (S. 105 - S.A.Uljanin zwischen den Teilnehmern des Kongresses. S.106 - Kastendrachen 
(aber das ist Uljanin -Drachen nach 1905 )), 
"Die Drachen der russischen Konstrukteuren" (S. 250 - 260) 
(S.S.Nezhdanowskij (sein Photo S. 252), S.A.Uljanin (S. 255), 
Aufstieg von zwei Beobachter mit Uljanin-Drachen (S. 256), 
Photokamera von S.A.Uljanin mit Segelkarre (S.257), die Eigenschaften der Drachen der russischer Marine (1901 - 1902)(Tabelle 2, S. 258), die Luftaufnahme  mit Drachen - Photokamera von S.A.Uljanin (S. 259). 
( Die schlechte Qualitaet der Kopie liegt an den  Filmkopien )
 
   5.  
Danilewskij N. Die Drachen  des Systems von Hauptman Uljanin // Luftschiffer . 1910. Nr. 9. S. 695 - 706. (Ins Russ.)
 
   6.  
Drachen und Fesselballonen in der Meteorologie // Bote der Luftfahrt. 1910. Nr. 22. S. 39 - 43. (Ins Russ.) 
(Nur S. 40 mit Aufname der Uljanin Drachen)
 
   7.  
Ju. I. Politkowskij. Die Drachen des Systems von Oberstleutnant Uljanin. // Bote der Luftfahrt. 1911. Nr.19. S. 27 - 29. (Ins Russ.) 
 
   8.  
Die 1 Internationale Flugausstellung in S.-Petersburg . S.-Pb.: IRTO, 1911. S. 59 - 60. (Ins Russ.) 
(Die Anwendung der Drachen). 
 
   9.  
Diverse Photographien der Uljanin- Drachen aus der Zeitschrift Bote der Luftfahrt. 1911. Nr. 13 - 14. 
S. 48; Nr. 18 - 19, S. 4; Nr 1. S.32. (Ins. Russ.) 
 
 
 
 10.  
Rekonstruktion von Uljanin - Drachen und Segelkarre, durchgeführt von Ju. Uljanin. (2 S.) 
 
 11.  
R.Ju. Thiele. Die Phototopographie in (ihrer) heutiger Entwicklung. S.-Pb. 1909. Bd. 3. S. 181 und andere. (Ins Russ.) Auf der S. 181 geht die Rede von Abeiten Thiele 1902 auf der Pripjat. 
Als Kopfdrache hat er Kuznetzowsche Drachen verwandt, der den schweren Lecornu-Drachen  aufstiegen half. (Fig. 42 - 43. Photographische Kamera von Uljanin mit Segelkarre) 
 
 12.  
Syrow. Wege der russischen Photokamera. M., 1951.(Ins Russ.) 
(Fig. 23. Photokamera von S.A.Uljanin. (1908), Fig. 22. 
Photokamera mit Erfinder, Fig. 19. Segelkarre mit Photokamera)
 
 13.  
A. I. Shershen. Aerial Photograpy. Jerusalem, 1961. P. 2 - 7. 
 
 14.  
Ju. Uljanin. Die Entstehung der Aerophotographie // Geodaesie und Kartographie. 1995. Nr. 1. 
S. 57 - 62. (Ins. Russ.) 
 
 15.  
Ju. Uljanin. Am Morgenrote der Aerophotogrammetrie // Geodaesie und Kartographie. 1995. Nr. 2. 
S. 54 - 58. (Ins. Russ.) 
 
 16.  
Briefwechsel vom Bau des zweimotorigen Flugzeuges von S.A.Uljanin. (1909 - 1911) 
(Archiv-Materiale. 11 S.)
 
 17.  
Die Photographie zur Eröffnung des ersten russischen Festes der Luftschiffahrt (8 Sept. 1910).
 
 
Großfürst Alexander Michajloeitch (lks.)
S. A. Uljanin (mitte)
 
 
 Herzlich Dank auch an  Ju. O. Druzhinin
 
der es möglich machte das ich diese Unterlagen erhalten konnte.
 
Außerdem beschaffte mir Ju. O. Druzhinin
 
(Die Chronologie)
 
DRACHENSTEIGEN IN RUSSLAND
 
Ein kleiner Ausschnitt
 
 
 
 Die Drachen von Pomorzew (Pomortzeff).
 
Michail Michailowitsch Pomorzew (1851 - 1916) - der berühmte russische Luftschiffer, Meteorologe und Erfinder. Er war der Artillerieoffizier, aber fast sein ganzes Leben wurde mit Problemen der Meteorologie beschäftigt. 1898 hat er schon als anerkannte Meteorologe seine Arbeit mit den Drachen  zusammen mit Nikolai Ferdinandowitsch Jagn begonnen.